Bonn / Düsseldorf / Köln / KDVZ:
Start einer Open-Data-Region


[19.11.2018] Die Städte Bonn, Düsseldorf und Köln sowie die Kommunale Datenverarbeitungszentrale (KDVZ) Rhein-Erft-Rur starten gemeinsam die Open-Data-Region Rheinland. Standards stehen ebenso auf der Agenda wie der Austausch von Best Practices.

Eine interkommunale Open-Data-Kooperation starten die Städte Bonn, Düsseldorf und Köln gemeinsam mit der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale (KDVZ) Rhein-Erft-Rur. Als Ziel der informellen Zusammenarbeit nennen die Kooperationspartner die gemeinsame Weiterentwicklung der digitalen Verwaltung mit einem inhaltlichen Schwerpunkt zu Open Data und Civic Tech auf der kommunalen Ebene. Zu den Handlungsfeldern zählen die Festlegung von Open-Data-Standardveröffentlichungen der kommunalen Ebene, die Harmonisierung von Metadatenstandards bei der Datenveröffentlichung sowie die gemeinsame Förderung und Abstimmung von Open-Data-Standard-APIs behördlicher Fachverfahren. Ferner sollen gemeinsame Veranstaltungen stattfinden, ein gemeinsames Open-Data-Schulungskonzept für Mitarbeiter entwickelt und das digitale Ehrenamt gestärkt werden. Um das Open-Data-Verständnis in den Fachbereichen der Verwaltung zu fördern, planen die Kommunen und der kommunale IT-Dienstleister den Austausch von Best Practices sowie die Erarbeitung von Schulungsangeboten und Standards zu Datenveröffentlichungen. Fragestellungen und Herausforderungen von Open Data sollen dabei gebündelt und gemeinsam zu realisierbaren Lösungen geführt werden. (ve)

opendata.bonn.de
opendata.duesseldorf.de
offenedaten-koeln.de
www.kdvz-frechen.de

Stichwörter: Open Government, KDVZ Rhein-Erft-Rur, Open Data, Bonn, Düsseldorf, Köln



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Open Data: EU will Nutzung erleichtern
[19.2.2019] Mit einer neuen Richtlinie über offene Daten des öffentlichen Sektors will die Europäische Kommission die Nutzung dieser Informationen erleichtern. mehr...
Open-Data-Region Rheinland: Gemeinsame Arbeitsfelder
[30.1.2019] Die Open-Data-Region Rheinland bietet jetzt eine Anleitung an, wie sich Daten der Standesämter exportieren und für Open-Data-Portale nutzbar machen lassen. mehr...
Düsseldorf: Von der Liste zur App
[24.1.2019] In Düsseldorf wurde unter Einbindung unterschiedlicher Ämter und von Open Data eine Lösung geschaffen, die Mensch und Maschine mehr und leichter zu nutzende Informationen zur Verfügung stellt. mehr...
Schweiz: Nutzung offener Daten fördern
[7.1.2019] Der Schweizer Bundesrat hat die Open-Government-Data-Strategie für die Jahre 2019 bis 2023 verabschiedet. Ein Ziel: Ab 2020 sollen alle publizierten Daten von Bundesstellen offen, frei und maschinell nutzbar veröffentlicht werden. mehr...
Dortmund: Neue Offenheit Bericht
[20.12.2018] Im Juli hat der Rat der Stadt Dortmund die Einführung von Open Data in der Verwaltung beschlossen, Ende August wurde das zugehörige Portal freigeschaltet. Nun gilt es, intern Überzeugungsarbeit zu leisten sowie extern den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. mehr...
Dortmund setzt auf offene Daten.