Münster:
IT-Anwendergemeinschaft wächst


[25.6.2019] Weitere Kommunen haben sich der Anwendergemeinschaft angeschlossen, welche die IT-Zusammenarbeit der Stadt Münster mit weiteren 18 Kommunen sicherstellt.

Münster: Fünf der neuen Mitglieder der IT-Anwendergemeinschaft werden willkommen geheißen. Die Städte Beckum, Billerbeck, Drensteinfurt, Ennigerloh, Oelde, Telgte sowie die Gemeinden Rosendahl und Senden sind jetzt einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung beigetreten, die bereits seit Längerem die IT-Zusammenarbeit der Stadt Münster mit weiteren 18 Kommunen sicherstellt. Laut einer Pressemeldung der Stadt Münster umfasst die kommunale IT-Anwendergemeinschaft nunmehr die kreisfreien Städte Hamm und Münster sowie die Kreise Coesfeld und Warendorf einschließlich ihrer 26 kreisangehörigen Städte und Gemeinden.
Ziel der Zusammenarbeit sei es, das kommunale Leistungsangebot der Kooperationspartner durch Digitalisierung zu optimieren, die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen sowie die Kommunikationsmöglichkeiten und die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Die Kooperation erfolge über Münsters städtischen IT-Dienstleister citeq. „Die enge Zusammenarbeit großer Teile der Region im Bereich der kommunalen Digitalisierung erweist sich als Erfolgsgeschichte. Motor dieser Entwicklung ist die citeq, die als bewährte IT-Dienstleisterin alle Anforderungen an interkommunale Kooperationen erfüllt“, sagt Münsters Stadtrat Wolfgang Heuer. (ba)

https://www.stadt-muenster.de
https://www.citeq.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, citeq, Münster, IT-Anwendergemeinschaft, interkommunale Kooperation

Bildquelle: Presseamt Münster

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Recht: Private einbinden? Bericht
[24.2.2020] Der Grundsatz digitaler Souveränität kann dazu führen, dass staatliche Daten nicht an private IT-Dienstleister übertragen werden dürfen. Der Beitrag informiert über die Risiken beim Einbinden Privater in die Aufgabenwahrnehmung der öffentlichen Hand. mehr...
Datenübertragung an Private ist problematisch.
Digitale Souveränität: Maßnahmen zum Schutz Bericht
[10.2.2020] Cloud-Dienste und die Abhängigkeit von großen Playern gefährden die digitale Souveränität des Staates. Fünf Maßnahmen können zum Schutz dieser Souveränität beitragen. Der Weg ist nicht leicht, aber es gibt keine Alternative. mehr...
Cloud-Services: Datenhoheit muss gewahrt werden.
govdigital: Neue Blockchain-Genossenschaft
[13.12.2019] Zehn öffentliche IT-Dienstleister haben die kommunal ausgerichtete Blockchain-Genossenschaft govdigital gegründet. Sie soll Akteure aus Ländern und Kommunen zusammenbringen, um Verwaltungsdienste auf Blockchain- oder KI-Basis zu ermöglichen. mehr...
Innovationsstiftung Bayerische Kommune: Studie zum IT-Outsourcing
[12.12.2019] Mit C³ Compliant Community Cloud legt die Innovationsstiftung Bayerische Kommune eine Studie zum sicheren IT-Outsourcing in Kommunen vor. mehr...
Kreis Steinfurt: Bauämter mit gemeinsamem Server
[21.11.2019] In den 24 Kommunen im Kreis Steinfurt soll künftig ein gemeinsamer Server für Planungs- und Beteiligungsprozesse rund um die Bauleitplanung eingesetzt werden. mehr...
Alle Bau- und Planungsamtsleiter stimmen der gemeinsamen Nutzung eines Servers für Planungs- und Beteiligungsprozesse im Kreis Steinfurt zu.
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
Aktuelle Meldungen