Schweinfurt:
Nach ISIS 12 zertifiziert


[4.9.2019] Vorbildlich schützt Schweinfurt die Daten von Bürgern und Unternehmen: Die Stadt ist nun nach ISIS 12 zertifiziert. Um die Verwaltungsmitarbeiter fortlaufend für die Informationssicherheit zu sensibilisieren, wird ein neues Maskottchen regelmäßig aktuelle Informationen liefern.

Schweinfurt ist jetzt ISIS-12-zertifiziert. Bei der Stadt Schweinfurt sind die Daten der Bürger sicher. Alle Vorgaben zur Informationssicherheit werden nach dem ISIS-12-Standard mustergültig eingehalten. Zu diesem Ergebnis kommen laut der bayerischen Stadt die Auditoren der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS). Um den Schutz von Bürger- und Unternehmensdaten nachhaltig zu sichern, habe Schweinfurt das „Informationssicherheitsmanagementsystem in 12 Schritten“ (ISIS 12) eingeführt. In zwölf Etappen seien die organisatorischen Grundlagen gelegt worden. Dazu kommen umfangreiche technische Maßnahmen, die sich an den Vorgaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) orientieren. Die Sensibilisierung aller Beschäftigten sei dabei ein wichtiger Schritt. In Schweinfurt soll dazu das Maskottchen Isi beitragen, ein Schwein, das die Verwaltungsmitarbeiter regelmäßig zu aktuellen Themen der Informationssicherheit informiert. Im Rahmen von ISIS 12 werden alle Inhalte in einem Turnus von zwölf Monaten einer Revision unterzogen und kontinuierlich verbessert, berichtet die Stadt weiter. Die Zertifizierung bilde den krönenden Abschluss der Einführung. Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von drei Jahren, zwei Überwachungsaudits finden in diesem Zeitraum statt. (ve)

https://www.schweinfurt.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, Datenschutz, Schweinfurt, ISIS 12

Bildquelle: Kristina Dietz, Stadt Schweinfurt

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
IT-Sicherheit: Berlin sensibilisiert Mitarbeiter
[2.12.2019] Berlin will die Informationssicherheit stärken und die Verwaltungsmitarbeiter entsprechend sensibilisieren. Vorgesehen sind nicht nur Weiterbildungen, sondern beispielsweise auch ein jährlicher Cybersicherheitstag. mehr...
IT-Sicherheit: Vorreiter Köln Bericht
[28.11.2019] Der Erhalt und die Verbesserung des Informationssicherheitsniveaus werden bei der Stadt Köln als kontinuierlicher und organisationsübergreifender Prozess verstanden. Das hat dem städtischen IT-Dienstleister ein BSI-Zertifikat eingebracht. mehr...
Köln: IT-Sicherheit mit Blick auf den Dom.
Baden-Württemberg: Ergebnisse der kommunalen Datenschutzumfrage
[20.11.2019] Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI) hat die baden-württembergischen Gemeinden zum Stand der Umsetzung des neuen Datenschutzrechts befragt. Das Engagement ist demnach hoch, es besteht aber auch großer Beratungs- und Unterstützungsbedarf. mehr...
Cyber-Sicherheit: Nationaler Pakt gestartet
[30.10.2019] Mit dem jetzt gestarteten Nationalen Pakt Cyber-Sicherheit soll eine bestmögliche Vernetzung erreicht und die Zusammenarbeit zwischen Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft bei der Sensibilisierung vor Gefahren des Cyber-Raums weiter vorangetrieben werden. mehr...
BSI: Bericht zur Lage der IT-Sicherheit 2019
[21.10.2019] Die Qualität von Cyber-Angriffen ist weiter gestiegen, die Bedrohungslage anhaltend hoch. Das macht der Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2019 deutlich, vorgelegt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). mehr...
BSI-Präsident Arne Schönbohm (l.) und Bundesinnenminister Horst Seehofer stellen den Lagebericht zur IT-Sicherheit in Deutschland 2019 vor.
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen