vote iT:
Kauf von IVU.elect


[26.5.2020] Die vote iT übernimmt das Unternehmen IVU.elect. Damit übergibt der Mutterkonzern IVU Traffic Technologies alle Anteile und Mitarbeiter an den auf Wahl-Software spezialisierten IT-Dienstleister.

Das Tochterunternehmen der Berliner IVU Traffic Technologies, IVU.elect, ist an vote iT verkauft worden. Seit 2002 habe der Konzern mit IVU.elect eine Software für die Organisation und Durchführung von Wahlen entwickelt, die nach eigenen Angaben inzwischen bei zahlreichen Wahlbehörden auf Bundes- und Länderebene sowie in Kommunen zum Einsatz komme – zuletzt bei den bayerischen Kommunalwahlen im März 2020.
Als Grund für den Verkauf führt das Unternehmen IVU Traffic Technologies an, dass es sich mehr auf sein Kerngeschäft mit integrierten IT-Lösungen für den öffentlichen Verkehr konzentrieren möchte. Nach der Ausgliederung der IVU.elect im vergangenen Jahr übernehme der auf Wahlen spezialisierte IT-Dienstleister vote iT nun sämtliche Anteile und Mitarbeiter von IVU Traffic Technologies. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
„Wir freuen uns sehr, mit vote iT einen starken Partner gewonnen zu haben, der über umfassende Expertise im Bereich Wahlorganisation und -durchführung verfügt. Damit stehen uns in Zukunft die Ressourcen eines etablierten Systemhauses für öffentliche Verwaltungen zur Verfügung, und wir schaffen eine solide Basis für die langfristige Weiterentwicklung unseres Systems“, sagt Sven Eulitz, Geschäftsführer von IVU.elect. Andreas Poppenborg, Geschäftsführer von vote iT, ergänzt: „Mit dem votemanager haben wir eine führende Lösung für die Organisation und Durchführung von Wahlen, die deutschlandweit bereits bei über 2.200 Behörden eingesetzt wird. Zusammen mit IVU.elect können wir unseren Kunden nun passende Lösungen aus einer Hand anbieten, um einen effizienten und sicheren Ablauf von Wahlen zu ermöglichen.“ (sav)

https://vote-it.de
https://www.ivu.de

Stichwörter: Fachverfahren, vote iT, regio iT, Wahlen, IVU.elect, votemanager



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Fachverfahren: Wahlen sind hochsensibel Bericht
[14.6.2021] Elektronisches Wählen ist passé, gleichwohl setzen Kommunen, Länder und der Bund auf elektronische Unterstützung. Zum Einsatz kommt meist die Software votemanager. Mängel bei der Stimmzettelerfassung wurden inzwischen beseitigt. mehr...
Software unterstützt Kommunen, Länder und Bund bei Wahlen.
KDN: Digitale Sozialleistungen aus einer Hand
[10.6.2021] An der OZG-konformen Digitalisierung der Sozialleistungen arbeiten in Nordrhein-Westfalen Land und Kommunen mit Unterstützung des KDN. Ein wichtiger Meilenstein wurde nun mit der Übernahme des digitalen Wohngeldantrags, einer in Schleswig-Holstein betriebenen EfA-Lösung, erreicht. mehr...
Nordsachsen / Görlitz: Landkreise mit Online-Wohngeldverfahren
[7.6.2021] In den sächsischen Landkreisen Nordsachsen und Görlitz können ab sofort Wohngeld-Anträge digital eingereicht werden. Bei der Umsetzung arbeiteten die Sächsische Staatskanzlei, das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung, KISA und Komm24 eng zusammen. mehr...
Riedstadt: Knöllchen online bearbeiten
[1.6.2021] In Riedstadt können Anhörungen zu einer Ordnungswidrigkeit jetzt online ausgefüllt und abgeschickt werden. Auch können Verwarngelder online bezahlt werden. mehr...
Natascha Schwarz, Sachbearbeiterin der Stadtverwaltung Riedstadt, präsentiert die Startseite für eine Online-Anhörung.
Hochsauerlandkreis: Baugenehmigung digital einholen
[31.5.2021] Die Bauaufsicht des Hochsauerlandkreises startet auf ihrer Internet-Seite ein digitales Baugenehmigungsverfahren. Damit soll die Ablauforganisation optimiert und der Baugenehmigungsprozess beschleunigt werden. mehr...
Das Service-Portal der Bauaufsicht des Hochsauerlandkreises.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 6/2021
Kommune21, Ausgabe 5/2021
Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
Form-Solutions GmbH
76137 Karlsruhe
Form-Solutions GmbH
PROSOZ Herten GmbH
45699 Herten
PROSOZ Herten GmbH
KDN.sozial
33100 Paderborn
KDN.sozial
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen