Frankfurt am Main:
Haushalt geht auch einfach


[29.7.2020] Leicht, humorvoll und kompetent will die Stadt Frankfurt am Main ihre Bürger an die Themen Haushalt und Beteiligungen heranführen. Die entsprechenden Informationen bietet sie jetzt in einem multimedialen Format online an.

Interesse wecken, zum Mitmachen anregen und das Verständnis bei Jung und Alt steigern: Mit diesen Zielen hat die Stadt Frankfurt am Main eine neue Kampagne zu den Themen Haushalt und Beteiligungen gestartet. Kreativ, ansprechend und verständlich sollen die Bürger in einem multimedialen Format an die Themen herangeführt werden, so die Mainmetropole. Dazu finden sich auf der städtischen Website sowie auf der eigens für den Haushalt eingerichteten Internet-Seite der Stadt zwei von der Journalistin Julia Nestle moderierte Erklärvideos. Auch ein Interview mit Stadtkämmerer Uwe Becker ist auf den Plattformen abrufbar. Analog wird zudem eine Broschüre angeboten, in der Julia Nestle alle wichtigen Informationen zusammengeführt hat.
„Eigentlich war für mich das Thema städtischer Haushalt immer ein bisschen staubig, aber durch die Dreharbeiten mit Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker habe ich gemerkt, dass das alles andere als langweilig ist“, berichtet Moderatorin Julia Nestle. „Ich möchte mehr Menschen für die Themen des städtischen Haushalts und unserer Unternehmen gewinnen sowie die bereits vorhandene Transparenz für alle Bürgerinnen und Bürger noch weiter erhöhen“, sagt Stadtkämmerer Becker. Dass dies kompetent und humorvoll zugleich möglich sei und damit überhaupt nicht trocken rüberkommen müsse, zeige die neue Kampagne. „Dafür haben wir mit der Moderatorin und Journalistin Julia Nestle einen Profi gewonnen, der einem breiten Publikum komplizierte Sachverhalte unterhaltend, verständlich und informativ vermitteln kann.“
Produziert wurden die Inhalte von der Produktionsfirma erzählfabrik, teilt die Stadt Frankfurt weiter mit. Die Firma habe sich auf die Bereiche Erklärvideos sowie Social-Media-Formate für junge Zielgruppen spezialisiert und Inhalte unter anderem für die Bundeszentrale für politische Bildung und die Europäische Zentralbank produziert. (ve)

http://www.haushalt-ffm.de
http://www.frankfurt.de/haushaltundfinanzen

Stichwörter: Finanzwesen, Frankfurt am Main, Bürgerbeteiligung



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Axians Infoma / GKD Paderborn: Weitere Kommunen mit Infoma newsystem
[10.6.2021] In Nordrhein-Westfalen nutzen die Städte Höxter, Steinheim und Borgentreich nun die Software von Axians Infoma für ihre Finanzverwaltung. Die Umstellung und den Betrieb der Lösung hat die GKD Paderborn übernommen. mehr...
KDO / SAP: Produktivstart von SAP S/4HANA
[7.6.2021] Für das Finanz-Management-Verfahren KDO-doppik&more auf Basis von SAP ERP gibt es eine neue Software-Generation. Im Juli 2021 soll der Produktivstart von SAP S/4HANA erfolgen. Eine Online-Veranstaltung soll den Auftakt begleiten. mehr...
Einheitliches Unternehmenskonto: Startschuss ist gefallen
[4.6.2021] In Berlin ist der Startschuss für das bundeseinheitliche Unternehmenskonto gefallen. Es soll Firmen in ganz Deutschland als zentraler Einstiegspunkt in die Kommunikation mit Behörden dienen. Pilotpartner sind Bayern, Bremen, Nordrhein-Westfalen und der Bund. mehr...
In Berlin fällt der Startschuss für das einheitliche Unternehmenskonto.
E-Rechnung: Bearbeitung ohne Medienbruch Bericht
[2.6.2021] Kommunalverwaltungen müssen sich darauf einstellen, künftig immer mehr elektronische Rechnungen zu erhalten. Ziel muss es sein, dass diese auch vollautomatisiert und ohne Medienbrüche verarbeitet werden können. mehr...
Vollständig elektronische Rechnungsbearbeitung ist das Ziel.
Bad Vilbel: Modernisierung der Verwaltung
[1.6.2021] Bad Vilbel setzt bei der Modernisierung der Verwaltung auf Lösungen von DATEV für den Public Sector. Das Einführungsprojekt ist in der hessischen Stadt jetzt angelaufen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 6/2021
Kommune21, Ausgabe 5/2021
Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
Saxess AG
04107 Leipzig
Saxess AG
Nagarro ES
51379 Leverkusen
Nagarro ES
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen