ekom21:
ALG II-Folgeantrag mit civento


[31.5.2021] Nach dem bereits Mitte 2020 erfolgten Start zur Digitalisierung des ALG II-Erstantrags, dessen technische Lösung ekom21 auf Basis von civento realisiert hat, wurde das Angebot jetzt um den Online-Antrag „Weiterbewilligung und Veränderungsmitteilung“ erweitert.

Die vom IT-Dienstleister ekom21 entwickelte Digitalisierungsplattform civento ermöglichte es ab Juni 2020, Erstanträge für das Arbeitslosengeld II (ALG II) online zu stellen. Ab sofort kann auch der Kombinationsantrag der Veränderungsmitteilung und der Weiterbewilligung für ALG II digital eingereicht werden. Dies gibt jetzt der IT-Dienstleister bekannt. In der Zeit von Dezember 2020 bis März 2021 habe ekom21 gemeinsam mit dem hessischen Ministerium für Soziales und Integration sowie fünf kommunalen Jobcentern an der Entwicklung des neuen Prozesses gearbeitet. Nun können Bürger die ALG II-Weiterbewilligung und die Veränderungsmitteilung in digitaler Form an die kommunalen Jobcenter übermitteln, auch hier mit civento als Basis. Seit April 2021 stand der Online-Dienst in fünf Pilotkommunen – Kreis Bergstraße, Vogelsbergkreis, Kreis Borken, Main-Kinzig-Kreis und Saale-Kreis – bereit. Seit Mai 2021 können alle 104 kommunalen Jobcenter in Deutschland den digitalen Antrag nachnutzen.
Wie der ALG II-Erstantrag soll sich auch der Online-Antrag „Weiterbewilligung und Veränderungsmitteilung“ durch eine hohe Nutzerfreundlichkeit auszeichnen, teilt ekom21 mit. Mit nur wenigen Klicks sei es möglich, leistungsrechtliche Änderungen mitzuteilen. Benötigte Nachweise könnten bequem während des Ausfüllens hochgeladen werden. Nach Beantwortung aller Fragen werden die Daten an das zuständige Jobcenter übermittelt. Auch dort reduziere sich der Bearbeitungsaufwand wesentlich. (sib)

Einblick in den ALG II-Prozess (Deep Link)
https://www.ekom21.de

Stichwörter: Portale, CMS, ekom21, civento, ALG II



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Werl: Veranstaltung zur Terminvereinbarung
[27.1.2022] JCC Software und die Stadt Werl bieten am 17. Februar 2022 eine kostenlose Online-Informationsveranstaltung zur Terminvereinbarung und Besuchersteuerung an. mehr...
In einer Online-Veranstaltung gewährt die Stadt Werl Einblicke in das von ihr verwendete JCC-Terminvereinbarungs- und Besucherleitsystem.
Heidekreis: Open Kreishaus wächst
[26.1.2022] Vor gut einem Jahr hat der Heidekreis das Open Kreishaus eröffnet. Sein Angebot an Online-Diensten ist seitdem gewachsen, auch die erste Gemeinde im Kreis bietet ihren Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu der Plattform an. Perspektivisch soll sie in allen zwölf Kreiskommunen zur Verfügung stehen. mehr...
Kreis Höxter: Neuer Online-Immobilienpreiskalkulator
[26.1.2022] Die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Höxter können sich jetzt auf einer kreiseigenen Internet-Seite den Wert einer bestimmten Immobilie anzeigen lassen. mehr...
Präsentation des neuen Immobilienpreiskalkulators der Kreisverwaltung Höxter.
Landkreis Diepholz: Digitalisierung schreitet voran
[21.1.2022] Der Landkreis Diepholz setzt auf das digitale Serviceportal OpenR@thaus, um den Bürgern Zugang zu seinen Verwaltungsleistungen zu bieten. Die Basisfunktionen stehen in einigen Orten bereits zur Verfügung, in den kommenden Monaten soll das Angebot ausgeweitet werden. mehr...
Augsburg: Schnell zum passenden Kita-Platz
[18.1.2022] In Augsburg ging ein neues Kita-Portal online. Mit dessen Hilfe können sich Eltern über Angebote informieren, Einrichtungen auswählen und ihr Kind vormerken lassen. Die Betreuungseinrichtungen selbst können Anfragen ebenfalls über das zentrale Portal verwalten und beantworten. mehr...
Die Leiterin des Amts für Kindertagesbetreuung Eva-Maria Hermanns, die Bildungsreferentin Martina Wild und der Projektleiter Ulrich Wagenpfeil beim Startschuss für das neue Kita-Portal.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2022
Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021

ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen