KISA:
Kundenforum im Zeichen der IT-Sicherheit


[24.5.2023] Beim diesjährigen KISA-Kundenforum informierten sich Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen über Perspektiven für die Verwaltungsmodernisierung. Im Fokus der Veranstaltung stand die Cyber-Sicherheit.

Im Fokus des KISA Kundenforums 2023 – in historischer Kulisse in Radebeul – stand die Cyber-Sicherheit öffentlicher Verwaltungen. Knapp 230 Vertreterinnen und Vertreter öffentlicher Verwaltungen aus ganz Mitteldeutschland trafen sich auf Einladung des Zweckverbands Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) zum diesjährigen Kundenforum. Verbandsvorsitzender Ralf Rother, Bürgermeister der Stadt Wilsdruff, und KISA-Geschäftsführer Andreas Bitter begrüßten das Publikum in historischer Kulisse, dem Alten Güterboden in Radebeul.
Im Fokus der Veranstaltung stand die Cyber-Sicherheit öffentlicher Verwaltungen. KISA setzte auf verschiedene interaktive Formate mit Impulsvorträgen und Workshops. Die Opening-Keynote von Manuel Atug, Sprecher und Gründer der AG KRITIS, stimmte die Anwesenden auf die Kernbotschaft des diesjährigen Forums ein: Auch die kleinste Kommune sei digital vulnerabel. Verwaltungen müssten sich gemeinsam, aber auch ganz individuell auf den Notfall vorbereiten, betonte Atug. Es stehe nicht in Frage ob, sondern lediglich wann eine Verwaltung betroffen sein werde. Atug ging in seiner Präsentation nicht nur auf die Methoden und Beispiele krimineller Angriffe ein. Er zeigte auch Lösungsansätze auf und stellte die Bedeutung von wertschätzendem Umgang im Büro heraus: Cyber-Resilienz beginne bei einer offenen Fehler- und gesunden Organisationskultur.

Es kann jede Verwaltung treffen

Sachsen-CIO Thomas Popp forderte mehr Eigeninitiative der Kommunen. „Sie müssen einen Notfallplan in der Tasche haben“, so der Staatssekretär. Kriminaldirektor Henrik Hohenlohe vom Landeskriminalamt berichtete im Podiumsgespräch von gut vernetzten, hochprofessionellen Tätern, die allein in Sachsen jährlich für geschätzte 30.000 Cyber-Angriffe verantwortlich seien. Dabei blieben auch kleine, vermeintlich unbedeutende Verwaltungen nicht verschont. Cyber-Sicherheit sei kosten- sowie zeitintensiv und erfordere Know-how, betonte Podiumsgast Matthias Kammer, Rechtsanwalt und Gründungsgeschäftsführer von govdigital. Er plädierte deshalb für mehr Zusammenarbeit zwischen kommunalen Verwaltungen und IT-Dienstleistern.
KISA kündigte an, auch im kommenden Jahr ein Kundenforum zu veranstalten – dann allerdings in einem Sonderformat, bei dem sich das Jubiläum des Zweckverbands im Programm widerspiegeln werde. (sib)

https://www.kisa.it

Stichwörter: Kongresse, Messen, KISA, Kundenforum, IT-Sicherheit, Cyber-Sicherheit

Bildquelle: KISA

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
SCCON 2024: Jetzt bewerben für den Startup Award
[10.7.2024] Noch bis zum 16. September können sich junge Unternehmen aus den Bereichen GovTech und Smart City für den Smart Country Startup Award bewerben, der auch in diesem Jahr wieder im Rahmen der Smart Country Convention vergeben wird. mehr...
Im vergangenen Jahr konnte sich unter anderem das Unternehmen Summ.AI beim Smart Country Startup Award durchsetzen.
Kaiserslautern: Erste Fachkonferenz zu Smart City
[21.6.2024] Erstmals trafen sich am Fraunhofer-Institut IESE in Kaiserslautern Akademiker und Praktiker aus dem Smart-City-Bereich und kommunalen Verwaltungen zu einer fachübergreifenden Konferenz. Die Veranstaltung stieß auf großes Interesse und soll wiederholt werden. mehr...
Zukunftskongress: Die Kommunalebene ist gefragt Interview
[20.6.2024] Marc Groß ist Programmbereichsleiter bei der KGSt und im Zukunftskongress-Programmbeirat. Er erzählt, warum der Kongress auch für Kommunen relevant ist. mehr...
Marc Groß
eXPO 2024: 10-jähriges Jubiläum und ein neuer Rekord
[19.6.2024] Die Hausmesse eXPO des hessischen IT-Dienstleisters ekom21 feierte in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum – und lockte dabei so viele Besucher wie noch nie in den Congress Park Hanau. mehr...
Hessens Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Kaweh Mansoori gratulierte in seinem Grußwort zum Erfolg der eXPO.
Zukunftskongress: Moderne Strukturen schaffen Bericht
[17.6.2024] Im Jubiläumsjahr fragt der 10. Zukunftskongress Staat & Verwaltung nach den Bedingungen für eine erfolgreiche Modernisierung und Digitalisierung. Wichtige Zukunftsaufgaben können nur gelöst werden, wenn passende Strukturen bereitgestellt werden. mehr...
Der 10. Zukunftskongress findet erneut im Berliner Westhafen statt.
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen