Kreis Segeberg:
Online-Dienst bündelt Anträge


[31.1.2024] Ein bundesweit bislang einmaliges Projekt wurde im Kreis Segeberg umgesetzt: Mittels eines einzigen Online-Antrags können gleichzeitig Leistungen der Eingliederungs- und der Sozialhilfe beantragt werden.

Im Kreis Segeberg können die Bürgerinnen und Bürger Anträge zur Eingliederungs- und Sozialhilfe seit Mitte Januar 2024 gebündelt online stellen – Formulare mehrfach auszufüllen ist dann nicht mehr notwendig. Das teilt der IT-Dienstleister Dataport mit.
Den digitalen „Antrag auf Eingliederungshilfe und/oder Sozialhilfe nach SGB IX/SGB XII“ haben Dataport, das Land Schleswig-Holstein und der IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITVSH) im Rahmen eines gemeinsamen Referenzprojekts entwickelt.
„Die besondere Herausforderung war es, einen Antrag zu schaffen, mit dem mehrere Leistungen gleichzeitig beantragt und automatisch an unterschiedliche Behörden weitergeleitet werden“, erklärt dazu Projektkoordinatorin Kerstin Steltzer-Werblow vom Kreis Segeberg. Dass neben der Eingliederungshilfe gleichzeitig auch Leistungen der Sozialhilfe beantragt werden könnten, sei bislang bundesweit einmalig. „Der Kreis Segeberg hat in diesem Projekt sehr eng und gut mit den kreisangehörigen Kommunen und auch mit anderen Kreisen in Schleswig-Holstein zusammengearbeitet“, betont Steltzer-Werblow.
Am Online-Dienst nehmen aktuell im Kreis Segeberg das Amt Trave Land, die Stadt Bad Segeberg, das Amt Bad Bramstedt-Land, die Stadt Kaltenkirchen, das Amt Boostedt-Rickling und die Stadt Norderstedt teil. Weitere Kommunen sollen in Kürze hinzukommen, um sicherzustellen, dass möglichst bald alle Bürgerinnen und Bürger im Kreis den Online-Antrag vollumfänglich nutzen können. (bw)

https://www.segeberg.de/EGHSOZ

Stichwörter: Fachverfahren, Dataport, Sozialwesen, Kreis Segeberg, OZG, ITVSH



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Brake: Pilot für digitalen Gewerbesteuerbescheid
[23.5.2024] Die Stadt Brake (Unterweser) hat als erste Kommune in Niedersachsen einen digitalen Gewerbesteuerbescheid über ELSTER versendet. Umgesetzt wurde das Pilotprojekt von dem Software-Hersteller Axians Infoma gemeinsam mit dem IT-Dienstleister KDO. mehr...
Frankfurt am Main: owi21-Migration abgeschlossen
[22.5.2024] Die Einführung der neuen Version 4 des Ordnungswidrigkeitenverfahrens owi21 vom ekom21 konnte jetzt in Frankfurt am Main erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. mehr...
S-Management Services: cit intelliForm jetzt auch in der Cloud
[21.5.2024] S-Management Services bietet die Low-Code-Plattform cit intelliForm nun als Cloud Service an. Damit soll die Nutzung für IT-Dienstleister und Kommunen noch einfacher werden. Der Betrieb nach den Standards der Sparkassen-Finanzgruppe soll dabei für hohe Sicherheit und Datenschutz sorgen. mehr...
Das neue Cloud-Angebot von cit intelliForm soll Verwaltungen agiler machen.
Hamburg: Digitaler Service für Taxiunternehmen
[17.5.2024] Einen neuen digitalen Service für Taxi- und Mietwagenunternehmen bietet jetzt die Hamburger Behörde für Verkehr und Mobilitätswende an. Das Antragsverfahren wurde gemeinsam mit dem Land Hessen im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes entwickelt. mehr...
In Hamburg können Taxi- und Mietwagenunternehmen Anträge jetzt digital stellen.
KIKOM Pay: E-Payment für Kitas
[16.5.2024] Für kinderleichte Bezahlprozesse in Kitas sorgt jetzt die neue E-Payment-Lösung KIKOM Pay von InstiKom, einem Tochterunternehmen von Little Bird. mehr...
Die KIKOM Kita-App verfügt ab sofort über eine integrierte E-Payment-Funktion.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
EDV Ermtraud GmbH
56598 Rheinbrohl
EDV Ermtraud GmbH
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
Aktuelle Meldungen