Coburg:
Online zur Kita ab 2018


[5.12.2017] Im kommenden Jahr startet die Stadt Coburg eine Kita-Börse im Internet. Darüber können Erziehungsberechtigte Kinder für bis zu drei Kitas vormerken.

Eine zentrale Vormerkmöglichkeit für alle Coburger Kindertagesstätten bietet die Stadt ab dem 2. Januar 2018 an. Wie die Kommune in Bayern mitteilt, haben sich die Kitas gemeinsam darauf geeinigt, ab dem Kindergartenjahr 2018/2019 Vormerkungen für einen Platz zentral über die Kita-Börse der Stadt entgegenzunehmen. Das entsprechende Formular soll ab Januar auf der städtischen Website zur Verfügung stehen. Eltern und Erziehungsberechtigten soll so eine rasche und stressfreie Anmeldung ermöglicht werden. Bis zu drei Kitas können in dem System vorgemerkt werden. Die Vormerkung wird an die jeweiligen Einrichtungen weitergeleitet. Nach kurzer Bearbeitungszeit sollen die Anmelder dann von der gewünschten Kindertageseinrichtung eingeladen werden, ihr Kind dort persönlich anzumelden. Anmeldungen, die nicht sofort eine Zusage erhalten, werden an die Kindertagesstätten vermittelt, welche von den Eltern als Zweit- und Drittwunsch ausgewählt wurden. Wie Coburg mitteilt, läuft die erste Phase der Online-Vormerkung bis zum 31. Januar 2018. In der zweiten Phase bis zum 28. Februar können noch bis zu zwei, in der dritten Phase bis zum 31. März nur noch eine Wunsch-Kindertageseinrichtung ausgewählt werden. Alle während der genannten Phasen eingegangenen Vormerkungen sollen gleichrangig behandelt werden. Die für die Abwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten werden nach Abschluss des Verfahrens gelöscht. Wer keinen Internet-Zugang hat, kann die Online-Vormerkung auch bei einer Kindertagesstätte oder im Amt für Jugend und Familie vornehmen lassen. Auch in der Stadtbücherei stehen Internet Terminals zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung. (ve)

www.coburg.de

Stichwörter: Fachverfahren, Kita-Lösungen, Coburg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Düsseldorf: Digitaler Passbild-Service
[6.7.2018] Ihr neues Foto für Reisepass oder Personalausweis können Bürger der Stadt Düsseldorf via De-Mail ab sofort direkt vom Fotografen in das Antragsverfahren der Stadt einspielen lassen. mehr...
In Düsseldorf können Passbilder via De-Mail künftig direkt vom Fotografen in das Antragsverfahren der Stadt übermittelt werden.
Metropolregion Rhein-Neckar: Handwerkerparkausweis bald online?
[6.7.2018] Der von der Metropolregion Rhein-Neckar vor zehn Jahren eingeführte regionale Handwerkerparkausweis erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Nun wird geprüft, ob der Ausweis künftig auch digital beantragt werden kann. mehr...
Der Handwerkerparkausweis für die Metropolregion Rhein-Neckar kann vielleicht bald online beantragt werden.
Brandenburg: Ein- und Auswanderung fürs OZG
[6.7.2018] Bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes wird das Land Brandenburg für das Themenfeld Ein- und Auswanderung zuständig sein. mehr...
Meldewesen: Keine Angst vor der Cloud Interview
[28.6.2018] Über ihre Erfahrungen beim Umstieg des Meldewesens in die Cloud berichten Cärstin Nüchter-Koch, Stadt Arnstadt, und Reiner Balduf, als Bereichsleiter Einwohnerwesen beim Datenverarbeitungsverbund Baden-Württemberg verantwortlich für das Umstellungsprojekt. mehr...
Cärstin Nüchter-Koch, Stadt Arnstadt; Reiner Balduf, Bereichsleiter Einwohnerwesen beim Datenverarbeitungsverbund Baden-Württemberg
Kreis Ammerland: Jugendamt setzt auf KDO-Software
[27.6.2018] Der Landkreis Ammerland setzt auf die Software KDO-Jugendwesen und konnte damit die Arbeitsabläufe effizienter gestalten. Die Sachbearbeiter schätzen insbesondere die neuen Möglichkeiten bei der Suchfunktion und der Filterung der Daten. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
arxes-tolina GmbH
13088 Berlin
arxes-tolina GmbH
Aktuelle Meldungen