Bayern / Hessen / NRW:
Einsatz des AKDB-Servicekontos


[18.10.2018] Das Servicekonto der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) können jetzt auch die Landes- und Kommunalverwaltungen in Hessen und Nordrhein-Westfalen einsetzen.

Neben Bayern können jetzt auch Hessen und Nordrhein-Westfalen das Servicekonto der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) einsetzen. Wie der kommunale IT-Dienstleister mitteilt, arbeiten die erforderlichen Systeme nahtlos zusammen. Das Servicekonto Hessen sei zunächst in Darmstadt (wir berichteten) online gegangen, künftig stehe es allen Landes- und Kommunalverwaltungen des Bundeslands zur Verfügung.
Das Servicekonto.NRW wiederum ist an des Bürgerservice-Portal angebunden worden (wir berichteten). Das einheitliche Servicekonto der nordrhein-westfälischen Bürgerservice-Portale ermöglicht, dass beispielsweise ein bei der Stadt Bochum registrierter Benutzer mit den gleichen Zugangsdaten auch ein Wunschkennzeichen beim Kreis Lippe reservieren oder ein Fahrzeug dort online abmelden kann. Umzüge innerhalb Nordrhein-Westfalens werden ebenfalls leichter.
Mit der Bereitstellung in Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen können nun bis zu 37 Millionen Bürger das Servicekonto als Online-Zugang zur Verwaltung nutzen. Auch der Bund werde es künftig einsetzen. (ve)

http://www.akdb.de

Stichwörter: Portale, CMS, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Onlinezugangsgesetz, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Bürgerservice-Portal



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Mecklenburg-Vorpommern: Partnerschaft für Portale
[23.4.2019] Zur Einführung von OpenR@thaus und OpenKreishaus in Mecklenburg-Vorpommern haben die Schweriner IT- und Servicegesellschaft (SIS) und der Kommunalservice Mecklenburg (KSM) einen Partnervertrag mit der ITEBO-Unternehmensgruppe geschlossen. mehr...
Zusammenarbeit zu OpenR@thaus und OpenKreishaus mit Partnervertrag besiegelt.
krz: Unterlagen-App soll Papier minimieren
[23.4.2019] Damit Bürger verwaltungsintern benötigte Unterlagen künftig einfach und digital einreichen können, entwickelt das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) eine Unterlagen-App. Diese soll den Papieraufwand in der Verwaltung minimieren. mehr...
Soll Papier- und Scan-Aufwand von Verwaltungen minimieren: Die neue Unterlagen-App des krz.
Rostock: Website wieder up to date Bericht
[23.4.2019] Mehr Bürgerservice und mehr Freiheiten für Redakteure: Zum 800. Stadtjubiläum bekam der Web-Auftritt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ein Upgrade. mehr...
Rostock setzt auf SIX-Lösung.
Kreis Harburg: Serviceportal mit Jesteburg
[18.4.2019] Im Landkreis Harburg ist der Startschuss für das gemeinsame Serviceportal der Kreisverwaltung und der Samtgemeinde Jesteburg gefallen. In der ersten Stufe können 30 Verwaltungsdienstleistungen elektronisch abgewickelt und bezahlt werden. mehr...
Gemeinsames Serviceportal von Landkreis Harburg und Samtgemeinde Jesteburg wird freigeschaltet.
BDIP: Workshop und Forum zum Bürgerportal
[15.4.2019] Am 14. und 15. Mai greift der Bundesverband Deutscher Internetportale (BDIP) in einem Workshop sowie einem Expertenforum Fragen rund um die Bürgerbeteiligung und Bürgerserviceportale auf. mehr...