Portale:
Kita-Net Bonn gestartet


[30.10.2018] Die Stadt Bonn löst ihr bisheriges Kindergarteninformationssystem durch das Elternportal Kita-Net Bonn ab, welches Stadtverwaltung, Kindergärten, ihre Träger und Familien auf einer gemeinsamen Datenbasis vernetzt.

Bonn setzt auf neues Portal zur Vermittlung von Kitaplätzen. Einen verbesserten Service bietet die Stadt Bonn ab sofort allen Eltern an, die für ihr Kind einen Platz in einer Kindertagesstätte suchen. Wie die nordrhein-westfälische Kommune meldet, vernetzt das neue Elternportal Kita-Net Bonn Stadtverwaltung, Kindergärten, ihre Träger und Familien auf einer gemeinsamen Datenbasis. Alle Kitas könnten mit Wartelisten arbeiten, die Mehrfachanmeldungen berücksichtigt. So wären Stadtverwaltung und Träger besser über den tatsächlichen Betreuungsbedarf informiert. Eltern könnten für ihre Online-Bewerbungen in Kita-Net Bonn ein individuelles Benutzerkonto anlegen. Über Smartphone, Tablet oder PC hätten sie stets Zugriff auf ihre Bewerbungen, Zu- und Absagen sowie Verträge. Wie die Stadt Bonn mitteilt, können Eltern nach einer verbindlichen Zusage durch eine Betreuungseinrichtung diese über Kita-Net Bonn online verbindlich annehmen.
„Mit dem neuen Portal wird eine moderne Kommunikation und ein zeitgemäßes Anmeldeverfahren zwischen Eltern und Kitas möglich“, sagt Familiendezernentin Carolin Krause. „Darüber hinaus beinhaltet das Portal viele praktische Neuerungen und Verwaltungsvereinfachungen für die Kitas.“
Das neue Portal basiert auf der Software Kita-Planer 2 des Berliner Anbieters arxes tolina und löst das bisherige veraltete Kindergarteninformationssystem KIGAN ab, heißt es in der städtischen Pressemeldung. (ba)

kita-net.bonn.de
www.bonn.de
www.arxes-tolina.de

Stichwörter: Fachverfahren, arxes-tolina, Kita-Lösungen, Bonn, Kita-Net Bonn

Bildquelle: RioPatuca Images/Fotolia.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
ITEOS: Cloud-Angebot für sechs Thüringer Kreise
[18.1.2019] Sechs Thüringer Landkreise setzen im Ausländerwesen auf das Fachverfahren des baden-württembergischen IT-Dienstleisters ITEOS aus der Cloud. mehr...
Elterngeld: Leichter mit ELFE Bericht
[14.1.2019] Einfach Leistungen für Eltern medienbruchfrei digital beantragen – das soll mit dem Pilotprojekt ELFE möglich werden. An die Stelle von Papierformularen tritt eine App. Geplant ist außerdem, die Daten verschiedener Register automatisiert zu verknüpfen. mehr...
ELFE soll frischgebackene Eltern von Behördengängen entlasten.
i-Kfz: Stufe 3 zur Fahrzeugzulassung
[10.1.2019] Mit Stufe 3 der internetbasierten Fahrzeugzulassung (i-Kfz) wird die Kfz-Zulassung online möglich. In diesem Jahr sollen die entsprechenden Regelungen in Kraft treten. mehr...
Rhein-Sieg-Kreis: KitaPlus kommt
[9.1.2019] Bis Ende des Jahres soll im Rhein-Sieg-Kreis das Online-Anmeldesystem KitaPlus starten. Es löst die Software Little Bird ab, die sich in der Kommune nicht hatte durchsetzen können. mehr...
Rhein-Sieg-Kreis: Neuer E-Service des Straßenverkehrsamts
[8.1.2019] Das Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises weitet sein Online-Angebot aus: Adressänderungen können ab sofort online von zu Hause aus vorgenommen werden. mehr...