Dataport:
Broker vermittelt mehr Nachrichten


[10.1.2019] Im vergangenen Jahr haben Behörden mehr als 31 Millionen Nachrichten über den Nachrichtenbroker von Dataport ausgetauscht. Das sind rund 39 Prozent mehr als im Vorjahr.

Nachrichtenbroker von Dataport verzeichnet deutlichen Anstieg. Immer mehr Behörden bearbeiten Vorgänge digital und tauschen die Daten automatisiert untereinander aus. Dafür nutzen rund 700 Behörden in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Sachsen-Anhalt den Nachrichtenbroker von Dataport (wir berichteten). Über diesen wurden nach Angaben des IT-Dienstleisters 2018 mehr als 31 Millionen Nachrichten vermittelt. Das sind rund 39 Prozent mehr als im Vorjahr.
Neben Meldebehörden setzen unter anderem Standesämter, Ausländerbehörden, Gesundheitsämter, Gewerbeämter, Baubehörden und Länderpolizeien den Broker ein. Eine weitere Ursache für die Steigerung sei, dass die Verwaltung den Nachrichtenbroker seit vergangenem Jahr für Volkszählungsdaten (Zensus) nutzt. Auch der Anschluss weiterer Fachverfahren für Behördenauskünfte, zum Beispiel für das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, trage zum Anstieg bei.
In diesem Jahr integriert Dataport laut eigenen Angaben weitere Dienste wie zum Beispiel für XBauleitplanung. Außerdem schließe der IT-Dienstleister Online-Services der Hamburger Verwaltung wie zum Beispiel den Online-Antrag für den KiTa-Gutschein und das Bewohnerparken an den Broker an. (ba)

www.dataport.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Dataport, Nachrichtenbroker, Fachverfahren

Bildquelle: Dataport

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Köln: Blockchain in der Verwaltung Bericht
[17.1.2019] Mit einem Prototyp im Bereich Bewohnerparken hat die Stadt Köln die Blockchain-Technologie praktisch erprobt. Um die Parkberechtigung eines Pkw zu überprüfen, können Nutzer innerhalb und außerhalb der Verwaltung auf den gleichen zentralen Datenbestand zugreifen. mehr...
Köln: Blockchain managt Bewohnerparken.
Kreis Helmstedt: DSGVO-konformes Verzeichnis
[15.1.2019] Um das von der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) vorgeschriebene Verzeichnis von Datenverarbeitungstätigkeiten einfach umsetzen zu können, setzt der Kreis Helmstedt auf eine Software-Lösung von GovConnect. mehr...
Wie von der EU-DSGVO vorgeschrieben, dokumentiert der Kreis Helmstedt Datenverarbeitungstätigkeiten in einem Verzeichnis.
Sachsen: Bauverwaltung goes digital
[10.1.2019] Wie bauaufsichtliche Verfahren nach möglichst einheitlichen Standards digitalisiert werden können, wird nun in einem Pilotprojekt im Freistaat Sachsen ermittelt. Land, Kommunen sowie Ingenieure und Architekten bündeln dafür ihre Kräfte. mehr...
Krefeld: Digitale Potenziale heben
[9.1.2019] Krefeld investiert in die Digitalisierung und Automation von Geschäftsprozessen der Verwaltung. Zu den zahlreichen Digitalisierungsprojekten zählt beispielsweise eine neue App zum Ratsportal der Stadt. mehr...
Die Stadt Krefeld erweitert ihr digitales Bürgerangebot unter anderem mit einer App für ihr Ratsportal.
Hamburg: Bezirksamt umgezogen
[7.1.2019] Anlässlich des Umzugs des Bezirksamts Mitte der Freien und Hansestadt Hamburg musste IT-Dienstleister Dataport auch rund 1.100 IT-Arbeitsplätze neu einrichten. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen