Smart City Pforzheim:
Dachmarke und Volunteer-Programm


[22.8.2019] Eine neue Dachmarke soll den Weg zur digitalen Stadt Pforzheim besser sichtbar machen. Über ein Volunteer-Programm können sich außerdem interessierte Bürger aktiv in den Transformationsprozess einbringen.

Mit Dachmarke und Volunteer-Programm macht Pforzheim den Weg zur digitalen Stadt besser sichtbar. In der Außendarstellung bündelt künftig die Dachmarke Smart City Pforzheim alle Digitalisierungsaktivitäten der Stadt. Wie die baden-württembergische Kommune mitteilt, wird ein einheitliches Erscheinungsbild mit einem passend gestalteten Logo und Wiedererkennungswert die Bürger auf die städtischen Projekte aufmerksam machen. „Es ist wichtig, dass wir die Menschen über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden halten und sie mit auf unseren Weg nehmen“, sagt Oberbürgermeister Peter Boch. Darüber hinaus wurde von Pforzheim ein Volunteer-Programm gestartet. Interessierte Bürger können sich darüber aktiv in den Prozess der Smart City Pforzheim einbringen. Die Aufgaben reichen von der Mithilfe bei Veranstaltungen bis hin zur Information der Bürgerschaft über städtische Digitalisierungsprojekte. Welche und wie viele Aufgaben ein Volunteer übernehmen möchte, bleibe den Helfern selbst überlassen. Eine erste Möglichkeit, sich als Volunteer einzubringen, bieten die Smart City Days 2019 (25. bis 28. September), die nach dem Erfolg im letzten Jahr (wir berichteten) auf vier Tage ausgeweitet wurden. „Bei den diesjährigen Smart City Days werden wir einerseits eine erste Zwischenbilanz ziehen, vor allem aber den Blick nach vorne in Pforzheims digitale Zukunft werfen, mit dem besonderen Fokus auf Bildung“, kündigt OB Boch an. Seit Juli hat Pforzheim mit Kevin Lindauer erstmals einen Digitalisierungsbeauftragten (wir berichteten). Ferner wurde eine strategische Partnerschaft mit der Hochschule Pforzheim vereinbart (wir berichteten). (ve)

https://www.pforzheim-digital.de

Stichwörter: Smart City, Pforzheim

Bildquelle: Stadt Porzheim

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Vinci Energies: Smart City zum Anfassen
[19.9.2019] Auf der Smart Country Convention wird Vinci Energies Deutschland die Digitalisierung und Transformation an einem interaktiven 3D-Stadtmodell veranschaulichen. Die Netzwerkmarken Axians und Omexom liefern Beispiele aus der Praxis. mehr...
Die Stadt der Zukunft ist vernetzt.
Modellprojekte Smart Cities: Erster Austausch der 13 Kommunen
[5.9.2019] Zur Auftaktveranstaltung der Modellprojekte Smart Cities haben sich jetzt die 13 ausgewählten Kommunen zusammengefunden. Das BMI hat in diesem Rahmen die ersten Förderbescheide überreicht. mehr...
Wolfsburg erhält den Förderbescheid für das Modellprojekt Smart City von Bundesinnenministerium.
Smart City Readiness Check: Kurzstudie liegt vor
[30.8.2019] Zu den vollständigen Ergebnissen des Smart City Readiness Check, vorgelegt vom Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) und TÜV Rheinland, liegt nun eine Kurzstudie vor. mehr...
Amberg: Website zur Smart City
[27.8.2019] Um die digitale Seite von Amberg besser sichtbar zu machen, hat die Stadt eine Smart City Website eingerichtet. Die Idee dazu entstand bei einem neuen Stammtisch zum Thema Digitalisierung. mehr...
Amberg startet eine neue Website rund um die Digitalisierung der Stadt.
Heidelberg: International vernetzt
[23.8.2019] Als vierte deutsche Stadt wird Heidelberg dem internationalen Städtenetzwerk Open & Agile Smart Cities (OASC) beitreten. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
Corel GmbH
63755 Alzenau
Corel GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen