Krefeld:
3D-Simulation eröffnet Planern neue Wege


[25.4.2022] Die Stadt Krefeld soll es künftig auch als Digitalen Zwilling geben. Kürzlich wurden die erforderlichen Überflüge für die der 3D-Version zugrunde liegenden Bilder abgeschlossen. Im Herbst soll die Beta-Version der Stadtsimulation vorliegen.

Propellermaschine mit Spezialkamera am Rumpf erstellt Aufnahmen für die 3D-Stadtsimulation von Krefeld. Die niederrheinische Stadt Krefeld wird es künftig auch als digitale 3D-Simulation geben. Mit Erfassung der erforderlichen Daten beauftragt wurde das Dortmunder Unternehmen Aerowest. Dessen mit einer Spezialkamera ausgerüstete Propellermaschine überflog in den vergangenen Wochen die Stadt und nahm sie aus immer neuen Winkeln auf. Nun werden die dabei entstandenen Bilder in Simulationen übertragen. Das Team hofft, im Herbst eine Beta-Version präsentieren zu können. Anfang 2023 soll die 3D-Simulation dann fertiggestellt sein.
Bei der Digitalisierung von Geodaten habe die kreisfreie Stadt bereits eine lange Historie, sagt Udo Hannok, der die Abteilung Geoinformationen leitet. Als eine der ersten Kommunen überhaupt habe man bereits in den 1980er-Jahren damit begonnen, Karten zu digitalisieren. Die 3D-Simulation sei ein lang gehegter Wunsch, denn davon könnten Bürger wie Verwaltung profitieren, so Hannok. Finanziert wird das Projekt durch Innovationsmittel der Smart City, die im Dezernat für Digitalisierung verwaltet werden.

Neue Möglichkeiten in der Stadtplanung

Mit dem neuen Modell werde es möglich, bei Realisierungswettbewerben im Bereich der Stadt- und Verkehrsplanung 3D-Datensätze in der Simulation einzusetzen. So könnten Planungen digital unkompliziert im Modell sichtbar gemacht werden. Für die Stadtplanung ergäben sich so viele neue Möglichkeiten, erläutert Hannok. Aber nicht nur im Bereich des Neubaus soll die Simulation positive Impulse liefern, auch rund um das Thema Katastrophenschutz versprechen sich die Experten neue Einblicke, da die dreidimensionale Simulation visualisiert, wie sich Überschwemmungen und Hochwassersituationen auswirken.
Ähnlich verhält es sich beim Thema Verkehr. Mögliche Streckenerweiterungen oder Knotenpunktentwicklungen könnten durch das Programm besser verstanden werden. Und auch im Veranstaltungsbereich könne die Simulation helfen, weil räumliche Strukturen wahrnehmbarer werden. Der städtische Mitarbeiter weist nicht zuletzt auf die Chancen für die Bürgerschaft hin: Planen Eigentümer, Veränderungen an ihrem Haus vorzunehmen, werde diese Planung durch die Simulation realistischer. (sib)

https://www.krefeld.de
https://www.aerowest.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Krefeld, 3D-Stadtmodell, Aerowest

Bildquelle: Aerowest

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Bonn: Smart City meets Geo – die vierte
[22.11.2022] Mit konkreten Ergebnissen ist die diesjährige Workshop-Reihe Smart City Bonn meets Geo zu Ende gegangen. Dazu zählen ein neuer Ansatz für das Schulfach Erdkunde sowie die Idee eines Open-Data-Dashboards, das die Kompetenzen von Unternehmen, Verwaltung und Forschung aufzeigen soll. mehr...
Bonn: Die Teilnehmenden von Smart City meets Geo wünschen sich eine Fortsetzung der Workshop-Reihe.
Baden-Württemberg: Aktuelle Vermessungsdaten und Modelle
[17.11.2022] In Baden-Württemberg stellt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Daten zu Luftbildern und Oberflächenmodellen ab sofort alle zwei Jahre und mit einer hohen Aufnahmequalität bereit. Damit will das Landesamt auch einen Beitrag zu einem Digitalen Zwilling des Landes leisten. mehr...
In Baden-Württemberg stellt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung hochgenaue Daten zu Luftbildern und Oberflächenmodellen ab sofort alle zwei Jahre bereit.
ALKIS: Neues Referenzmodell für Katasterdaten
[10.11.2022] Für ALKIS liegt eine neue GeoInfoDok-Version vor, die bestimmt, wie Daten strukturiert sind. Ab 2024 soll dieses Modell für alle Katasterverwaltungen in Deutschland verbindlich werden. Auch Software-Schnittstellen sind davon betroffen. mehr...
Kreis Unna: Mehr Online-Dienstleistungen
[8.11.2022] Sein Angebot an Online-Dienstleistungen hat der Kreis Unna ausgeweitet. In der Kommune können jetzt fast alle Services aus dem Fachbereich Geoinformation und Kataster auch via Web beantragt werden. mehr...
Leverkusen: WebGIS hilft im Notfall Bericht
[31.10.2022] Zur Geodatenauskunft setzt die Stadt Leverkusen das Web-Geo-Informationssystem (WebGIS) Osiris ein. Insbesondere in Krisenszenarien ist die Lösung von Anbieter GIS Consult eine wertvolle Unterstützung, da sie eine zeitnahe Einschätzung der Lage vor Ort ermöglicht. mehr...
it wenigen Klicks alle Daten auf dem Screen.*
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2022
Kommune21, Ausgabe 11/2022
Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
con terra GmbH
48155 Münster
con terra GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen