Twitter:
De Maizière beantwortet digitalpolitische Fragen


[10.5.2017] Im Rahmen der Konferenz re:publica wird Bundesinnenminister Thomas de Maizière unter anderem Fragen beantworten, die Interessierte via Twitter stellen können.

Heute (10. Mai 2017) wird Bundesinnenminister Thomas de Maizière erstmals an der Konferenz re:publica teilnehmen. Wie das Bundesministerium des Innern (BMI) meldet, wird er zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr zunächst in einem Impulsvortrag grundlegende Gedanken zur Freiheit und Rolle des Staates im Zeitalter der Digitalisierung formulieren. Anschließend stelle sich de Maizière nicht nur den Fragen des Publikums. Im Rahmen einer Debatte zu netzpolitischen Themen werde er auch Fragen beantworten, die Interessierte über Twitter stellen können. Die Veranstaltung könne im Livestream via Internet mitverfolgt werden. Im Anschluss werde de Maizière weitere 45 Minuten von der re:publica Fragen über den Twitter-Kanal des BMI beantworten. Fragen zu Themen wie Open Data, IT-Sicherheit, Digitalisierung oder Datenschutz können unter #Digitalpolitik17 direkt an den Bundesinnenminister gerichtet werden. (ve)

re-publica.com/de
Zum Twitter-Kanal des BMI. (Deep Link)

Stichwörter: Social Media, E-Partizipation, Thomas de Maizière, Twitter



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Instagram: Kreis Unna ist dabei
[16.7.2018] Aussagekräftige Bilder mit einem kurzen erklärenden Text – darauf setzt jetzt auch der Kreis Unna und hat einen Instagram-Account eröffnet. mehr...
Düsseldorf: App zur Sauberkeit kommt gut an
[13.7.2018] Die App „Düsseldorf bleibt sauber“ ist ein großer Erfolg: Seit dem 12. Juni wurden darüber 566 Meldungen zur Verbesserung der Stadtsauberkeit übermittelt. mehr...
Düsseldorf: Plakatmotiv zur Aktion Stadtsauberkeit.
Social Media: Urheberrecht beachten Bericht
[13.7.2018] Beim Teilen von Medien auf Social-Media-Plattformen kann es zu Urheberrechtsverletzungen mit rechtlichen Folgen kommen. Eine Einwilligung zum Teilen des Werks seitens der Urheber schützt vor Abmahnungen. mehr...
Harburg: Bezirksamt jetzt auf Instagram
[11.7.2018] Mit einem ersten #Instawalk im Rathaus hat der Hamburger Bezirk Harburg seinen Instagram-Kanal gestartet. mehr...
Hamburger Bezirk Harburg nutzt Instagram.
Kreis Borken: Neu bei Instagram
[27.6.2018] Insbesondere die jüngere Zielgruppe will der Kreis Borken mit seinem neuen Account beim Bildnetzwerk Instagram erreichen. mehr...
Insbesondere die jüngere Zielgruppe will der Kreis Borken mit seinem Instagram-Account erreichen.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen