Ludwigsburg:
Infos in der Hosentasche


[21.12.2018] Einen neuen digitalen Helfer hat die Stadt Ludwigsburg vorgestellt: eine App bietet Bürger Service und Informationen über die Kommune.

Die Ludwigsburger Bürger-App informiert auch unterwegs. In Ludwigsburg kann man sich jetzt auch mit dem Smartphone über das Geschehen in der Stadt informieren und Dienstleistungen der Verwaltung in Anspruch zu nehmen. Wie die baden-württembergische Kommune mitteilt, können Bürger mit der App beispielsweise einen Termin mit dem Bürgerbüro vereinbaren, sich erkundigen, ob ihr neuer Personalausweis fertig ist oder sich Pressemitteilungen anzeigen lassen und sie als Push-Meldungen abonnieren. Was in der Stadt los ist, zeigt der Veranstaltungskalender auf der Startseite der App. Und auch bei der Navigation zum Veranstaltungsort ist die App behilflich. Wer möchte, kann zudem die Veranstaltungstermine direkt in den persönlichen Kalender übernehmen. Die Stadtverwaltung kann über den Kontakt-Button kontaktiert werden. Schnell und unkompliziert könne so eine Nachricht an die Stadt abgesetzt werdem. Außerdem halte der Bereich die Anschriften und Öffnungszeiten der Bürgerbüros bereit. Standortanzeige und Navigation helfen auf dem Weg zum Amt. Über den Service-Bereich der App kann auf den Verwaltungswegweiser mit den Abteilungen der Stadtverwaltung zugegriffen werden. Er zeigt die Abteilungen mit ihren Ansprechpartnern, Öffnungszeiten und Telefonnummern sowie die angebotenen Dienstleistungen. Im Service-Bereich lassen sich online Termine bei Bürgerbüro und Ausländerbehörde ausmachen.
Die App stellt nach Angaben der Kommune die am häufigsten abgerufenen Informationen des Internet-Angebots von ludwigsburg.de zur Verfügung und soll um weitere Inhalte ergänzt werden. (ba)

Die Ludwigsburger Bürger-App im iTunes Store (Deep Link)
Die Ludwigsburger Bürger-App im Google Play Store (Deep Link)
http://www.ludwigsburg.de

Stichwörter: Social Media, Ludwigsburg, Apps

Bildquelle: Stadt Ludwigsburg

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Social Media: Annäherung an die Realität Bericht
[17.6.2019] Immer mehr Kommunen entdecken die Vorteile sozialer Medien für die Informationsverbreitung, die Imagepflege und den Bürgerdialog. Den Chancen der Social-Media-Nutzung stehen allerdings datenschutzrechtliche Bedenken und Risiken gegenüber. mehr...
Social Media im Spannungsfeld zwischen Datenschutz und Bürgerdialog.
Instagram: Das Stadtbild prägen Bericht
[3.6.2019] Neben Facebook und Twitter ist auch Instagram für Kommunen interessant, da es sich insbesondere für das Stadtmarketing eignet. Über ihre Erfahrungen mit dem Bildernetzwerk berichten die Stadt Nürnberg, der Kreis Unna und das Bezirksamt Hamburg-Harburg. mehr...
Nürnberg zählt zu den Vorreitern der Instagram-Nutzung.
Österreich: 100.000 gehen per App aufs Amt
[7.5.2019] Seit Mitte März können die Österreicher Behördengänge auch per Smartphone erledigen. Mehr als 101.000 Bürger haben die App seither heruntergeladen, täglich kommen zwischen 700 und 1.000 dazu. mehr...
Österreichs Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck: „Als erstes Land in Europa haben wir die Verwaltung vom E-Government zum M-Government gewandelt.“
Bayreuth: App für Stadt und Kreis Bericht
[12.4.2019] Eine gemeinsame Version der App Integreat, die nach Deutschland zugewanderte Personen in ihrer Landessprache informiert, haben Stadt und Landkreis Bayreuth entwickelt und können so Synergien nutzen. mehr...
Start der Integreat-App in der Region Bayreuth.
Österreich: Amt kommt aufs Smartphone
[21.3.2019] Mit dem Digitalen Amt steht in Österreich eine App für mobile Endgeräte zur Verfügung, die Behördengänge künftig ersparen soll. Die Besonderheit: Erstmals werden alle Informationen und Services der Behörden auf einer Plattform zusammengeführt. mehr...
Digitales Amt im österreichischen Bundeskanzleramt vorgestellt.
Weitere FirmennewsAnzeige

Citrix: Die Digitale Transformation der Verwaltung ist machbar
[21.5.2019] Bereits 2013 verabschiedete der Bundestag das E-Government-Gesetz (EGovG). Bisher gibt es aber nur wenige Anwendungen, über die die Bürger oder Auftragnehmer mit der Verwaltung interagieren können. Analoge und langsame Verwaltungsprozesse sind nicht nur für den Bürger ärgerlich. Auch Beamte wünschen sich digitale Arbeitsplätze. Dabei gibt es für den öffentlichen Sektor längst gute Lösungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen