Ludwigsburg:
Infos in der Hosentasche


[21.12.2018] Einen neuen digitalen Helfer hat die Stadt Ludwigsburg vorgestellt: eine App bietet Bürger Service und Informationen über die Kommune.

Die Ludwigsburger Bürger-App informiert auch unterwegs. In Ludwigsburg kann man sich jetzt auch mit dem Smartphone über das Geschehen in der Stadt informieren und Dienstleistungen der Verwaltung in Anspruch zu nehmen. Wie die baden-württembergische Kommune mitteilt, können Bürger mit der App beispielsweise einen Termin mit dem Bürgerbüro vereinbaren, sich erkundigen, ob ihr neuer Personalausweis fertig ist oder sich Pressemitteilungen anzeigen lassen und sie als Push-Meldungen abonnieren. Was in der Stadt los ist, zeigt der Veranstaltungskalender auf der Startseite der App. Und auch bei der Navigation zum Veranstaltungsort ist die App behilflich. Wer möchte, kann zudem die Veranstaltungstermine direkt in den persönlichen Kalender übernehmen. Die Stadtverwaltung kann über den Kontakt-Button kontaktiert werden. Schnell und unkompliziert könne so eine Nachricht an die Stadt abgesetzt werdem. Außerdem halte der Bereich die Anschriften und Öffnungszeiten der Bürgerbüros bereit. Standortanzeige und Navigation helfen auf dem Weg zum Amt. Über den Service-Bereich der App kann auf den Verwaltungswegweiser mit den Abteilungen der Stadtverwaltung zugegriffen werden. Er zeigt die Abteilungen mit ihren Ansprechpartnern, Öffnungszeiten und Telefonnummern sowie die angebotenen Dienstleistungen. Im Service-Bereich lassen sich online Termine bei Bürgerbüro und Ausländerbehörde ausmachen.
Die App stellt nach Angaben der Kommune die am häufigsten abgerufenen Informationen des Internet-Angebots von ludwigsburg.de zur Verfügung und soll um weitere Inhalte ergänzt werden. (ba)

Die Ludwigsburger Bürger-App im iTunes Store (Deep Link)
Die Ludwigsburger Bürger-App im Google Play Store (Deep Link)
http://www.ludwigsburg.de

Stichwörter: Social Media, Ludwigsburg, Apps

Bildquelle: Stadt Ludwigsburg

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Arnsberg: App in neuem Layout
[6.8.2019] In einem modernen Outfit erscheint die App der Stadt Arnsberg nach ihrer Überarbeitung. Zudem wurde ein Foto-Tool integriert, das eine interaktive Nutzung der Applikation erlaubt. mehr...
Arnsberg: Neue App in Betrieb genommen.
München: KVR setzt auf Messenger
[23.7.2019] Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) der Stadt München stattet den gesamten Außendienst der kommunalen Verkehrsüberwachung mit ginlo Business aus. Ein stadtweiter Einsatz des Messenger-Dienstes ist derzeit nicht vorgesehen. mehr...
Smartphone-Einsatz bei der Verkehrsüberwachung in München.
Fulda: Der Kreis geht App
[28.6.2019] Eine kreiseigene App hat jetzt der Landkreis Fulda vorgestellt. Die Module unterschiedlicher Fachdienste liefern wichtige Informationen und bieten die Möglichkeit, Termine per Smartphone zu vereinbaren. Entwickelt wurde die App von einem Fuldaer Unternehmen als Leuchtturmprojekt. mehr...
Der Kreis Fulda stellt seine neue App vor.
Brabbler: Aus SIMSme wird ginlo
[28.6.2019] Im Zuge eines Rebrandings wurde der Messenger-Service SIMSme Business vom neuen Eigentümer Brabbler jetzt in ginlo Business umbenannt. mehr...
Interview: Den Bürger abholen Interview
[27.6.2019] Andreas Zimmermann, Bürgermeister von Ahrensbök, erklärt gegenüber Kommune21, warum die Gemeinde auf WhatsApp setzt, welche Erfahrungen er mit Facebook gemacht hat, und warum er eine Kommunikation über soziale Medien für wichtig hält. mehr...
Andreas Zimmermann, Bürgermeister der Gemeinde Ahrensbök
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Govii UG (haftungsbeschränkt)
06108 Halle (Saale)
Govii UG (haftungsbeschränkt)
Aktuelle Meldungen