Mecklenburg-Vorpommern:
Partnerschaft für Portale


[23.4.2019] Zur Einführung von OpenR@thaus und OpenKreishaus in Mecklenburg-Vorpommern haben die Schweriner IT- und Servicegesellschaft (SIS) und der Kommunalservice Mecklenburg (KSM) einen Partnervertrag mit der ITEBO-Unternehmensgruppe geschlossen.

Zusammenarbeit zu OpenR@thaus und OpenKreishaus mit Partnervertrag besiegelt. Einen Partnervertrag mit der ITEBO-Unternehmensgruppe zur Nutzung von OpenR@thaus und OpenKreishaus in Mecklenburg-Vorpommern haben die Schweriner IT- und Servicegesellschaft (SIS) und der Kommunalservice Mecklenburg (KSM) geschlossen. Die SIS als führender kommunaler IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin und der KSM als erstes gemeinsames Kommunalunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern, hervorgegangen aus der Stadt Schwerin und dem Landkreis Ludwigslust-Parchim (wir berichteten) planen gemeinsam für Kommunen die Einführung von Portalen, über die Verwaltungsleistungen elektronisch angeboten und erledigt werden können. Von besonderer Bedeutung ist dabei nach Angaben der Partner, dass bestehende Self-Service-Portale der Stadtwerke und der kommunalen Wohnungswirtschaft integriert werden können. Somit hätten Bürger die Möglichkeit, mit einem Zugang Verwaltungsleistungen und Services von kommunalen Gesellschaften abzurufen.
„Mit OpenR@thaus und OpenKreishaus bieten wir unseren Kommunen die Basisinfrastruktur für die Erfüllung der Anforderungen aus dem OZG“, sagt Matthias Effenberger, Geschäftsführer der SIS und Vorstand des KSM. „Für die Kommunen im SIS/KSM-Verbund stellen wir in Ergänzung des Bürgerservices ein Online-Portal zur Verfügung, in dem Verwaltungsdienstleistungen von zu Hause aus erledigt werden können. Die Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen können somit jederzeit die Dienstleistungen ihrer jeweiligen Kommune nutzen und Anträge wie zum Beispiel die Beantragung des Parkausweises oder die Anmeldung von Veranstaltungen, online stellen. Statusmeldungen geben hierbei Auskunft über den Eingang des Antrags sowie dessen Bearbeitungsstand. Durch die medienbruchfreie Weiterleitung der Anträge an die jeweilige Stadt oder den Landkreis wird somit auch hier der Verwaltungsaufwand reduziert.“
Schwerin wird als erste Stadt in Mecklenburg-Vorpommern OpenR@thaus als Bürgerportal bis Jahresende 2019 einführen, heißt es in der Pressemeldung der Partner weiter. Parallel integriere der Landkreis Ludwigslust-Parchim als erster der sechs Landkreise in Mecklenburg-Vorpommern das Verwaltungsportal OpenKreishaus. Die weiteren Träger der KSM, die Städte Ludwigslust, Neustadt-Glewe, Grabow sowie das Amt Parchimer Umland, sollen zeitnah folgen.
Bernd Landgraf, Geschäftsführer der ITEBO-Unternehmensgruppe, sagt: „Nach der erfolgreichen Einführung des Bürgerportals in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen werden OpenR@thaus und OpenKreishaus nun auch in Mecklenburg-Vorpommern die Standardplattform für ein erfolgreiches E-Government.“ (ba)

https://www.ks-mecklenburg.de
https://www.sis-schwerin.de
https://www.itebo.de

Stichwörter: Portale, CMS, ITEBO, OpenR@thaus, OpenKreishaus, SIS, KSM, Mecklenburg-Vorpommern, Bürgerservice, OZG, Portalverbund

Bildquelle: SIS / KSM

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Potsdam: App für Zugewanderte und Flüchtlinge
[22.7.2022] In der Integreat App Potsdam finden Zugewanderte und Flüchtlinge relevante Informationen rund um ihre Ankunft in der Stadt. Neben den Kontakten zu Ämtern und Beratungsstellen sind beispielsweise Asyl, Arbeit, Sprachkurse und Kinderbetreuung ein Thema. Auch können wichtige Formulare heruntergeladen werden. mehr...
Die Integreat App Potsdam bündelt Informationen für Flüchtlinge, Zugewanderte und Helfende.
Spenge: Relaunch abgeschlossen
[19.7.2022] Modern, freundlich und aufgeräumt will sich die Stadt Spenge im Internet präsentieren und hat ihre Website einem Relaunch unterzogen. Unterstützt wurde sie dabei vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz). mehr...
Mit großformatigen Bildern empfängt die Stadt Spenge die Besucher ihrer neuen Website.
Peine: Stadt und Kreis starten OpenR@thaus
[18.7.2022] In Peine haben Stadt und Landkreis gemeinsam das OpenR@thaus eingerichtet. Auf den Internet-Seiten beider Verwaltungen finden die Bürger nun sowohl die derzeit online verfügbaren Dienste der Stadt als auch die des Landkreises. mehr...
Über das OpenR@thaus bieten Stadt und Landkreis Peine Dienstleistungen zum Teil medienbruchfrei an.
Bonn: Neue Online-Auskünfte
[11.7.2022] In Bonn können Auskünfte zu Straßenbau-, Kanal- und Erschließungsbeiträgen jetzt online beantragt werden. mehr...
Stuttgart: Online-Terminbuchung ausgeweitet
[8.7.2022] Die Stadt Stuttgart hat die Online-Terminvereinbarung für standesamtliche Trauungen auf weitere Stadtbezirke ausgeweitet. Bis Ende 2022 soll dieser Service dann für alle Stuttgarter Standesämter zur Verfügung stehen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen