Düsseldorf:
Bürgerservice ausgebaut


[8.8.2022] Die Stadt Düsseldorf testet im Straßenverkehrsamt eine neue serviceorientierte Buchungs- und Aufruf-Software. Über den digitalen Traukalender werden zwischenzeitlich fast alle Trautermine gebucht.

Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf entwickelt ihr Online-Dienstleistungsangebot kontinuierlich weiter. Durch digitale Lösungen wie die neue Terminvereinbarung für das Straßenverkehrsamt und den Traukalender können die Terminvergabe erleichtert und freie Kapazitäten besser genutzt werden, teilt die Stadt mit. Die neuen Angebote würden von der Bevölkerung sehr gut angenommen.
Im Straßenverkehrsamt wurde im Februar 2022 die veraltete Online-Terminvereinbarung (wir berichteten) durch die neue serviceorientierte Buchungs- und Aufruf-Software TEVIS ersetzt, so die Stadt. Bürgerinnen und Bürger erhalten mit der Terminbestätigung per E-Mail einen QR-Code und eine Terminkennung. Mit dem QR-Code können sie sich vor Ort am Anmelde-Terminal bereits zehn Minuten vor dem Termin registrieren. Hierdurch ist es möglich, freie Kapazitäten besser zu nutzen und die Kundinnen und Kunden gegebenenfalls vor dem eigentlichen Termin aufzurufen. Wartezeiten können so vermieden und Vorgänge schneller abgewickelt werden. Wie die Stadt Düsseldorf berichtet, wird das neue System derzeit in den Bürgerbüros in Bilk und Oberkassel im Echtbetrieb getestet. Ziel sei es, die Terminvereinbarung in den kommenden Monaten in allen Bürgerbüros einzusetzen.
Mit dem neuen digitalen Traukalender (wir berichteten) können Heiratswillige online ihren Wunschtermin zur Eheschließung nach Verfügbarkeit prüfen und gleich kostenfrei buchen. Dies stellt nicht nur eine Erleichterung für die Brautpaare dar, sondern optimiert auch die Abläufe im Standesamt, da Heiratstermine nun nicht mehr in einen analogen Kalender eingetragen werden müssen. Bis auf sehr wenige Ausnahmen buchen alle Paare ihren Trautermin online, teilt die Landeshauptstadt mit. Für die kommenden sechs Monate seien bereits 1.376 Trautermine auf diesem Weg gebucht. (ba)

https://termine.duesseldorf.de
https://traukalender.duesseldorf.de

Stichwörter: Portale, CMS, Düsseldorf, Bürgerservice, Terminvereinbarung, TEVIS, Traukalender



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Zollernalbkreis : „APP“fallwirtschaft ist ein Erfolg
[5.10.2022] Die Anfang des Jahres gestartete Abfall-App des Zollernalbkreises wird gut angenommen. Insbesondere die Erinnerungsfunktion wird von den Nutzern geschätzt. mehr...
KGSt/Picture: 100. gemeinsamer Kasaia-Anwender
[30.9.2022] Die gemeinsam von KGSt und Picture entwickelte KGSt-Stellendatenbank 3.0 in Kombination mit Kasaia zur Stellenbewertung kann jetzt die 100 Behörde verzeichnen, welche die Lösung anwendet. mehr...
Das Zusammenspiel von Kasaia und der KGSt-Datenbank Stellenbewertung.
Heidelberg: Assistenz wird Lumi heißen
[29.9.2022] Der Name für die aktuell in der Entwicklung befindliche KI-Bürgerassistenz der Stadt Heidelberg steht fest: Lumi konnte sich unter insgesamt fast 70 Vorschlägen durchsetzen. mehr...
Ab Herbst begrüßt Lumi die Besucherinnen und Besucher auf heidelberg.de.
Hamm: Digitales Familienrathaus wird aufgebaut
[29.9.2022] Die Stadt Hamm in Nordrhein-Westfalen will familienfreundlichste Stadt Deutschlands werden und plant ein Verwaltungsportal rund um die Lebenslage „Familie“. Dort sollen alle Verwaltungsleistungen und Angebote, die für Familien relevant sind, besonders leicht zugänglich sein. mehr...
ITEBO: Die OpenR@thaus-Community wächst
[28.9.2022] In über 200 Kommunen im Einsatz, mehr als 100 Verwaltungsprozesse, Integration von E-Payment und Anbindung an die Servicekonten einiger Länder sowie an wichtige Fachverfahren: seit seiner Einführung hat sich das modulare Bürgerportal OpenR@thaus kräftig weiterentwickelt. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

DigitalPakt Schule 2.0: Standards für mehr Tempo in der digitalen Bildung
[30.9.2022] Mit verbesserten Förderstrukturen wäre eine Neuauflage des DigitalPakts 2.0 eine große Chance für die Beschleunigung der Digitalisierung an Schulen. In seiner aktuellen Form erschweren aufwändige Ausschreibungsverfahren, dass Schulen die Fördermittel nachhaltig einsetzen können. Welchen Vorteil hätten einheitliche Standards? mehr...

3-Way-Match in der Rechnungsprüfung: Der Weg zur No-Touch-Buchung
[26.9.2022] Die Messe Stuttgart hat sich gleich nach ihrem Wechsel auf S/4HANA eines weiteren wichtigen Themas angenommen: der Einrichtung einer ganzheitlichen und SAP-integrierten P2P-Lösung. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

usu2110

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022
Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
ADVANTIC GMBH
23556 Lübeck
ADVANTIC GMBH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
S-Management Services GmbH
70565 Stuttgart
S-Management Services GmbH
Aktuelle Meldungen