Kreis Augsburg:
Integreat-App hat sich bewährt


[23.1.2024] Die Integreat-App hat sich im Landkreis Augsburg vier Jahre nach der Einführung als mehrsprachiges Informationsmedium etabliert.

Seit nunmehr vier Jahren bietet der Landkreis Augsburg mit der Integreat-App und über die zugehörige Website in mehreren Sprachen leicht verständliche Informationen rund um die Themen Arbeit, Schule, Wohnen sowie zu Beratungsstellen. „Mit der Integreat-App schaffen wir es, unseren Mitmenschen zahlreiche Informationen zukommen zu lassen, ermöglichen ihnen so mehr Eigenständigkeit, mindern Sprachbarrieren und entlasten die Fachstellen. Damit leistet die App einen wichtigen Beitrag zur Integration in unserer Region“, betont Landrat Martin Sailer. Dass sich Integreat als mehrsprachiges Informationsmedium etabliert habe, zeigen nach Angaben der Kreisverwaltung auch die Zugriffszahlen: Alleine in den vergangenen beiden Jahren konnten 220.000 Zugriffe gezählt werden.
Aktuell ist die Integreat-App in den 14 Sprachen Deutsch, Deutsch einfach, Englisch, Bulgarisch, Arabisch, Tigrinya, Griechisch, Kroatisch, Ungarisch, Italienisch, Polnisch, Rumänisch, Türkisch und Ukrainisch verfügbar. Die am häufigsten genutzte Sprache ist Deutsch, weil die App gerade in der Integrationsarbeit von Helferkreisen, Beratungsstellen und Institutionen intensiv genutzt wird, gefolgt von Türkisch, Ukrainisch und Rumänisch. „In der Vergangenheit haben wir sukzessive mehr Sprachen aufgenommen und dabei insbesondere auf aktuelle Bedarfe in unserem Landkreis reagiert“, erläutert Anja Fünfer vom Bildungsbüro des Landkreises Augsburg. Deshalb werde im Jahr 2024 auch Farsi (Persisch), das im Iran gesprochen und auch in Afghanistan verstanden wird, neu hinzukommen. Überdies würden in der App fortlaufend neue Anlaufstellen, Veranstaltungshinweise, Projekte sowie Themen platziert und bestehende Bereiche um weitere Informationen ergänzt. (bw)

https://integreat.app/lkaugsburg/de

Stichwörter: Portale, CMS, Apps, Integreat, Kreis Augsburg



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Braunschweig: Website in zehn Sprachen verfügbar
[14.2.2024] Die Stadt Braunschweig nutzt eine maschinelle Lösung für Übersetzungen und kann damit die Inhalte ihres Web-Auftritts in zehn Fremdsprachen anbieten. mehr...
Gütersloh: Open-Data-Portal ist online
[13.2.2024] Städtische Mitarbeitende und andere Interessierte können ab sofort auf Daten der Stadt Gütersloh zugreifen und diese nutzen – dafür sorgt das Open-Data-Portal, das jetzt online ging. Technische Basis ist die Kölner Datenplattform, die auch zur Nachnutzung durch andere Kommunen bereitsteht. mehr...
Thorsten Schmidthuis, Leiter des Fachbereichs Digitalisierung und Geoinformation (l). und Claudius Gouders, Abteilungsleiter Geoinformation, präsentieren das neue Open-Data-Portal der Stadt Gütersloh.
Burgenlandkreis: Ortsrecht online
[1.2.2024] Als Vorreiter in Sachsen-Anhalt startet der Burgendlandkreis jetzt mit der Online-Bekanntmachung von lokalen Gesetzen und Vorschriften über die Anwendung Infodienste Kommunales Recht. mehr...
Leipzig: Services auf dem Smartphone
[30.1.2024] Über die neue Leipzig App stehen Online-Services der Stadt ab sofort auch via Smartphone zur Verfügung. Zur Weiterentwicklung des mobilen Angebots bittet die Stadt die Nutzer um Feedback. mehr...
Bonn: Mehrsprachige Beteiligungsplattform
[29.1.2024] Auf der Beteiligungsplattform www.bonn-macht-mit.de stehen nahezu alle Informationen ab sofort mehrsprachig zur Verfügung. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

EU-Richtlinie 2016/2102: So funktioniert barrierearme Rechnungsverarbeitung
[22.8.2023] Einen barrierearmen Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen zu gewährleisten, dazu sind öffentliche Stellen in Deutschland und der EU seit 2019 verpflichtet. Was bedeutet dies für die Verarbeitung eingehender Rechnungen in SAP? Sind Dokumentenprozesse überhaupt betroffen? mehr...

Stadt Essen nutzt Eingangsrechnungsworkflow der xSuite im großen Stil: Sichere Planung durch Rechnungsworkflow
[23.3.2023] Essen ist eine moderne Wirtschafts-, Handels- und Dienstleistungsmetropole im Herzen des Ruhrgebiets. Sie ist Konzernzentrale, zum Beispiel für RWE AG, Evonik Industries AG, E.ON Ruhrgas AG, GALERIA Karstadt Kaufhof GmbH und Hochtief AG. Die Messe Essen ist etabliert unter den Top-Ten der deutschen Messeplätze. Was viele Besucher angesichts der modernen Essener Skyline verblüfft: Die Geschichte der Stadt ist älter als die Berlins, Dresdens oder Münchens. Essen feierte im Jahr 2002 das 1150-jährige Jubiläum von Stift und Stadt Essen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
TSA Public Service GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA Public Service GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Aktuelle Meldungen