Braunschweig:
Mobiler Veranstaltungskalender optimiert


[26.4.2012] Die mobile Version des Braunschweiger Veranstaltungskalenders wurde optimiert. Smartphone-Nutzer können jetzt mit einem Klick die aktuellsten Veranstaltungen in der Nähe des eigenen Standorts abrufen.

Die neue Anwendung „Jetzt in der Nähe“ zeigt dem Nutzer, welche Veranstaltungen in Braunschweig in Kürze stattfinden und die Entfernung zum Veranstaltungsort. Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH hat zusammen mit der Agentur Neonaut die mobile Version des städtischen Veranstaltungskalenders erweitert. Nach Angaben von Braunschweig Stadtmarketing kann sich der Nutzer mit der neuen Web-Anwendung „Jetzt in der Nähe“ von seinem jeweiligen Standort aus via Smartphone über die aktuellsten Veranstaltungen in seiner Umgebung informieren. Dabei erscheine der Veranstaltungsort automatisch in der von ihm ausgewählten Karte, sodass es möglich wird, den einfachsten Weg zur gewünschten Veranstaltung auszumachen. Die neue Anwendung müsse nicht aus dem App-Store heruntergeladen werden und sei mit dem Betriebssystem iOS, Android sowie Windows Phone 7 kostenlos nutzbar. Wie Braunschweig Stadtmarketing berichtet, bietet der Veranstaltungskalender auf der städtischen Website rund 400 Veranstaltungen monatlich. Insgesamt suchen jeden Monat mehr als 100.000 Nutzer die Standard-Internet-Seiten rund um das Braunschweiger Veranstaltungsprogramm auf. Auch in der mobilen Version steht die Rubrik in der Beliebtheitsskala ganz oben. (ve)

http://m.braunschweig.de
http://www.neonaut.de

Stichwörter: Social Media, Smartphone, Braunschweig, mobile Solutions, Neonaut

Bildquelle: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Neonaut

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Arnsberg: App in neuem Layout
[6.8.2019] In einem modernen Outfit erscheint die App der Stadt Arnsberg nach ihrer Überarbeitung. Zudem wurde ein Foto-Tool integriert, das eine interaktive Nutzung der Applikation erlaubt. mehr...
Arnsberg: Neue App in Betrieb genommen.
München: KVR setzt auf Messenger
[23.7.2019] Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) der Stadt München stattet den gesamten Außendienst der kommunalen Verkehrsüberwachung mit ginlo Business aus. Ein stadtweiter Einsatz des Messenger-Dienstes ist derzeit nicht vorgesehen. mehr...
Smartphone-Einsatz bei der Verkehrsüberwachung in München.
Fulda: Der Kreis geht App
[28.6.2019] Eine kreiseigene App hat jetzt der Landkreis Fulda vorgestellt. Die Module unterschiedlicher Fachdienste liefern wichtige Informationen und bieten die Möglichkeit, Termine per Smartphone zu vereinbaren. Entwickelt wurde die App von einem Fuldaer Unternehmen als Leuchtturmprojekt. mehr...
Der Kreis Fulda stellt seine neue App vor.
Brabbler: Aus SIMSme wird ginlo
[28.6.2019] Im Zuge eines Rebrandings wurde der Messenger-Service SIMSme Business vom neuen Eigentümer Brabbler jetzt in ginlo Business umbenannt. mehr...
Interview: Den Bürger abholen Interview
[27.6.2019] Andreas Zimmermann, Bürgermeister von Ahrensbök, erklärt gegenüber Kommune21, warum die Gemeinde auf WhatsApp setzt, welche Erfahrungen er mit Facebook gemacht hat, und warum er eine Kommunikation über soziale Medien für wichtig hält. mehr...
Andreas Zimmermann, Bürgermeister der Gemeinde Ahrensbök
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Govii UG (haftungsbeschränkt)
06108 Halle (Saale)
Govii UG (haftungsbeschränkt)
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen