Braunschweig:
Website in neuem Design


[23.8.2019] Die Stadt Braunschweig hat ihren Internet-Auftritt überarbeitet. Die Website ist nun im neuen Corporate Design der Stadt gehalten, responsiv und für weitere Entwicklungen gerüstet.

Die überarbeitete Website von Braunschweig ist nun im Corporate Design der Stadt gehalten. Die Website der Stadt Braunschweig präsentiert sich im neuen städtischen Corporate Design. Darüber hinaus ist sie nun für verschiedene Endgeräte wie Smartphone oder Tablet optimiert. Damit richtet sich die niedersächsische Kommune nach eigenen Angaben konsequent auf die Anforderungen der stetig steigenden mobilen Internet-Nutzung aus. Denn inzwischen gehe über die Hälfte der Nutzer mobil auf braunschweig.de. Das responsive Design habe Auswirkungen auf die Struktur und Gestaltung der Website und auch auf die Navigation. Die bisherige separate mobile Version sei überflüssig geworden. Bei der Gestaltung der Seiten konnten aber die Inhalte aus dem alten System überwiegend übernommen werden. Dafür wurde vieles neu sortiert, inhaltlich aufbereitet und aufgeräumt. „Ein großer Gewinn ist die responsive Anzeige gerade für Funktionen, die Stadtkarten verwenden und mobil genutzt werden. Anwendungen wie der Gastronomieführer oder die Rundgänge lassen sich jetzt unabhängig vom Endgerät vollständig darstellen und gut bedienen. Davon profitieren auch unsere touristischen Besucherinnen und Besucher“, berichtet Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, welche die Überarbeitung begleitet hat.
Die Umsetzung erfolgte parallel zum laufenden Betrieb mithilfe der Firma Neonaut. Im nächsten Schritt sollen die städtischen Social-Media-Kanäle integriert werden. Darüber hinaus wird die weitere Optimierung und Integration von Online-Prozessen im Bereich des Bürgerservices angestrebt. (sav)

https://www.braunschweig.de

Stichwörter: Portale, CMS, Braunschweig

Bildquelle: www.braunschweig.de

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Neunkirchen-Seelscheid: Virtuelles Rathaus
[20.9.2019] Ein virtuelles Rathaus hat die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid in ihre Website integriert, um Bürgerservice unabhängig von Öffnungszeiten zu bieten. mehr...
In der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid können Verwaltungsanliegen jetzt auch online abgewickelt werden.
Berlin: Fortschritte beim Bürgerservice
[20.9.2019] Mit Chatbot Bobbi, der Monitoring-Stelle Bürgerdienste und der Möglichkeit, den Status beantragter Ausweisdokumente online oder telefonisch abzufragen ist der Bürgerservice in Berlin verbessert worden. mehr...
Münster: Open-Data-Portal online
[19.9.2019] Bodenrichtwerte, Haushaltsdaten sowie Informationen rund um den ÖPNV oder Freizeitdaten finden Interessierte im neuen Open-Data-Portal der Stadt Münster. Einheitliche Standards machen die Daten auch für die Open-Data-Portale von Land, Bund und EU verfügbar. mehr...
IT-Dienstleister citeq hat das Open-Data-Portal der Stadt Münster realisiert.
Wuppertal: Digitale Eingangstür
[18.9.2019] Ihre Verwaltungsdienstleistungen will die Stadt Wuppertal künftig über ein eigens eingerichtetes Online-Serviceportal zur Verfügung stellen. Nach einmaliger Registrierung können über die neue Plattform immer mehr Anträge elektronisch gestellt und abgewickelt werden. mehr...
Sukzessive will die Stadt Wuppertal ihr neues Serviceportal um Verwaltungsdienstleistungen erweitern.
Mecklenburg-Vorpommern: Neue Angebote für Unternehmen
[13.9.2019] Das Serviceportal des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist um zwei Anträge für Unternehmer ergänzt worden. Aktuell können damit 39 Dienstleistungen vollständig digital beantragt werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Govii UG (haftungsbeschränkt)
06108 Halle (Saale)
Govii UG (haftungsbeschränkt)
Aktuelle Meldungen